Teilnahmebedingungen

1. Geltungsbereich

1.1 Der Pfälzerwald-Marathon legt die Bestimmungen und die Wettkampfordnung des Deutschen Leichtathletik Verbandes (DLV) zugrunde und wird unter Aufsicht des Endurance Team Pirmasens e.V. (kurz ETP) veranstaltet. Der Pfälzerwald-Marathon ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von: Stadt Pirmasens, Hartmut Kling (ETP) und Campus Wellness & Sports Club Pirmasens.

1.2 Der Teilnehmer erkennt die Teilnahmebedingungen mit seiner Anmeldung an, sie sind Bestandteil des Vertrages zwischen Teilnehmer und Veranstalter. Der Teilnehmer erhält die Teilnahmebedingungen nochmals in schriftlicher Form mit Zusendung der Anmeldebestätigung. Bei E-Mail-Bestätigung werden diese im Pdf-Format angehängt. Ändern sich die Teilnahmebedingungen, werden diese schriftlich vom Veranstalter im Internet wiedergegeben und sind gleichermaßen Bestandteil des Vertrages.

2. Teilnahmeberechtigung

2.1 Startberechtigt für die Marathonläufe ist jede Person die das 18. Lebensjahr vollendet hat. Die Teilnahme an der Marathon-Staffel und dem Nordic-Walking-Lauf ist bereits ab dem 16. Lebensjahr zulässig. Eine Teilnahme am Bambini-Lauf ist ab 5. Jahren zulässig. Die Teilnahme unter Zuhilfenahme von technischen Hilfsmitteln und Sportgeräten ist nicht zulässig. Ausnahme bildet der Nordic-Walking-Lauf bei dem Nordic-Walking Stöcke eingesetzt werden dürfen. Zuwiderhandlungen und Gefährdungen der anderen Teilnehmer können einen Ausschluss von der Veranstaltung nach sich ziehen.

2.2 Die Teilnehmer der Marathonläufe werden in Jahrgangsklassen unterteilt, wie folgt:

Männer/Frauen Jahrgänge Alter
MJA     WJA1998 - 199918-19
MH      WH1988 - 199720-29
M30     W301983 - 198730-34
M35     W351978 - 198235-39
M40     W401973 - 197740-44
M45     W451968 - 197245-49
M50     W501963 - 196750-54
M55     W551958 - 196255-59
M60     W601953 - 195760-64
M65     W651948 - 195265-69
M70     W701943 - 194770-74
M75     W751938 - 194275-79
M80+     W80+1937 - 80 und älter

Die Auszeichnungen und Ehrungen für die Marathonläufer/-innen erfolgen gesondert für die jeweiligen Jahrgangsklassen. Zusätzlich werden die Gesamtsieger der Marathondisziplinen ermittelt und mit einer Auszeichnung geehrt.

Für die Verbesserung des Streckenrekordes von Marathon bzw. Halbmarathon erhält sowohl der Gewinner als auch die Gewinnerin einen Sondergeldpreis. Sollte der Streckenrekord nicht unterboten werden, wird das Geld jeweils unter den ersten drei des Marathons bzw. Halbmarathons verteilt.

2.3 Einteilung der Staffelteilnehmer

An den Staffelwettbewerben können weibliche, männliche und gemischte Mannschaften teilnehmen. Es wird jeweils die zeitschnellste Mannschaft jeder Altersklasse mit einem Sachpreis geehrt. Die Siegermannschaft in der einzelnen Alterklasse erhält jeweils einen Mannschaftspokal. Mindestalter für die Teilnahme an einer Staffel sind 16 Jahre, wobei mindestens ein Athlet 18 oder älter sein muss. Das Alter ergibt sich aus dem Geburtsjahr. Die Einteilung erfolgt durch Addition der einzelnen Alter.

Marathonstaffel
Männer/Frauen/MixedJahreKlasse
63 - 821
83 - 1022
103 - 1223
123 - 1424
143 - 1625
163 - 1826
183 - 2027
203 - 2228
223 - 2429
243 - 10
Duo-Halbmarathonstaffel
Männer/Frauen/MixedJahreKlasse
33 - 421
43 - 522
53 - 623
63 - 724
73 - 825
83 - 926
93 - 1027
103 - 1128
113 - 1229
123 - 10

2.4 Die Teilnehmer am Schüler/Bambinilauf werden wie folgt in Jahrgangsklassen unterteilt:

Männer/FrauenJahrgängeAlter
M/W15200215
M/W14200314
M/W13200413
M/W12200512
M/W11200611
M/W10200710
M/W09200809
M/W08200908
M/W07201007
M/W06201106
M/W05201205 und jünger

Jeder Teilnehmer erhält eine Finishermedaillie und eine persönliche Urkunde. Die prozentual teilnahmestärkste Schule erhält den Wanderpokal. Sobald eine Schule dreimal den Wanderpokal erhalten hat geht er in den Besitz der Schule über.

2.5 Der Teilnehmer versichert, dass ihm seine gesundheitliche Verfassung eine Teilnahme am Pfälzerwald-Marathon ermöglicht. Er versichert auch, dass er sich während des Laufes weder von Personen auf Fahrrädern oder anderen Fahrzeugen begleiten lässt.

2.6 Der Veranstalter trägt Sorge dafür, dass im Abstand von ca. 5km jeweils ein Versorgungsstand eingerichtet ist. Dort wird der Teilnehmer mit Getränken (Wasser, Tee und isotonische Getränke) und Nahrung (Obst und Energieriegel) versorgt. An den Versorgungspunkten ist für medizinische Betreuung durch Sanitätsdienste gesorgt. Am Ziel steht ebenfalls ein Versorgungspunkt zur Verfügung. Je nach Bedarf können weitere Versorgungsstellen eingerichtet werden. Darüber hinaus ist die medizinische und physiotherapeutische Betreuung am Ziel ebenfalls gewährleistet.

2.7 Organisatorische Maßnahmen gibt der Veranstalter den Teilnehmern vor Beginn der Veranstaltung bekannt. Den Anweisungen des Veranstalters und seines entsprechend kenntlich gemachten Personals ist unbedingt Folge zu leisten. Bei Zuwiderhandlungen, die den ordnungsgemäßen Verlauf der Veranstaltung stören oder die Sicherheit der übrigen Teilnehmer gefährden können, ist der Veranstalter berechtigt, den Ausschluss des Betreffenden von der Veranstaltung und/oder die Disqualifizierung auszusprechen. Rechtlich bindende Erklärungen können gegenüber den Teilnehmern nur von dem hierfür befugten Personenkreis des Veranstalters abgegeben werden.

3. Anmeldung und Zahlung

3.1 Die Anmeldung zum Pfälzerwald-Marathon kann Online über die Internetpräsenz des Veranstalters oder in schriftlicher Form per Post und Fax erfolgen. Darüber hinaus ist auch eine persönliche Anmeldung vor Ort zu den Öffnungszeiten des Startbüros möglich.

3.2 Für die Überweisung der Teilnahmegebühren ist der Athlet selbst verantwortlich. Eine Anmeldung ist erst vollständig und gültig, wenn die gesamten Teilnahmegebühren (zzgl. der gebuchten Zusatzleistungen) an den Veranstalter entrichtet sind. Eine Barzahlung ist lediglich bei Anmeldung am Veranstaltungstag möglich. Die Startgebühren beinhaltet die gesetzliche Mehrwertsteuer.

3.3 Der Teilnehmer erhält nach Eingang der Anmeldung eine schriftliche Anmeldebestätigung inklusive seiner Startnummer. Bei Online-Anmeldungen erfolgt dies per E-Mail. Diese Bestätigung wird zur Ausgabe der Startunterlagen vor Veranstaltungsbeginn benötigt und ist entsprechend aufzubewahren. Eine Ausgabe der Startunterlagen ohne Startbestätigung kann nicht gewährleistet werden. Alternativ ist der Personalausweis vorzulegen. Sobald die Zahlung beim Veranstalter eingegangen ist, wird der Teilnehmer in der Teilnehmerliste der Internetpräsenz eingetragen

3.4 Die Teilnahme und die Startnummer sind nicht übertragbar. Ein Anspruch auf Rückerstattung der Teilnahmegebühren bei Nichtteilnahme oder Ausfall der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt besteht nicht.

3.5 Der Teilnehmer kann sich für die Rückerstattung der Teilnahmegebühren versichern. Für einen Beitrag von 5,00€, welche zusätzlich zu den Startgebühren gerechnet werden, werden die Startgebühren zurück erstattet.

4. Haftung

4.1 Ist der Veranstalter in Fällen höherer Gewalt berechtigt oder aufgrund behördlicher Anordnung oder aus Sicherheitsgründen verpflichtet, Änderungen in der Durchführung der Veranstaltung vorzunehmen oder diese abzusagen, besteht keine Schadensersatzpflicht des Veranstalters gegenüber dem Teilnehmer; eine Rückerstattung der Teilnahmegebühr erfolgt dabei nicht.

4.2 Der Veranstalter haftet nur für fahrlässig, aber nicht grob fahrlässig verursachte Sach- und Vermögensschäden. Die Haftung für nur fahrlässig, aber nicht grob fahrlässig verursachte Personenschäden, ist der Höhe nach auf die vom Veranstalter unterhaltene verkehrsübliche Haftpflichtversicherung beschränkt. Der Veranstalter haftet nicht für atypische und nicht vorhersehbare Folgeschäden. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen erstrecken sich auch auf die persönliche Schadenersatzhaftung der Angestellten, Vertreter, Erfüllungsgehilfen und Dritten, derer sich der Veranstalter im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltung bedient bzw. mit denen er zu diesem Zweck vertraglich verbunden ist.

4.3 Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für gesundheitliche Risiken des Teilnehmers im Zusammenhang mit der Teilnahme am Pfälzerwald-Marathon. Es obliegt dem Teilnehmer, seinen Gesundheitszustand vorher zu überprüfen.

5. Datenschutz

5.1 Die vom Teilnehmer gemachten Angaben zur Person, werden gespeichert und nur zu Abwicklung der Veranstaltung genutzt. Dies gilt insbesondere für die Zahlungsabwicklung nach dem Bundesdatenschutzgesetz (§ 28).

5.2 Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass die im Zusammenhang mit seiner Teilnahme an der Veranstaltung gemachten Fotos, Filmaufnahmen und Interviews in Rundfunk, Fernsehen, Printmedien, Büchern, fotomechanischen Vervielfältigungen ohne Anspruch auf Vergütung verbreitet und veröffentlicht werden bzw. zu Werbezwecken genutzt werden dürfen.

5.3 Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass die erhobenen personenbezogenen Daten an Dritte zum Zweck der Zeitmessung, Erstellung der Ergebnislisten sowie der Einstellung dieser Listen ins Internet weitergegeben werden.

5.4 Der Teilnehmer erklärt sich mit der Veröffentlichung seines Namens, Vornamens, Geburtsjahres, Vereins, seiner Startnummer und seiner Ergebnisse (Platzierungen und Zeiten) in allen veranstaltungsrelevanten Printmedien (Teilnehmerliste, Ergebnisliste) und in allen elektronischen Medien wie dem Internet einverstanden.

6. Zeitmessung und Startnummer

6.1 Die Zeitmessung erfolgt manuell per Brutto-Zeitmessung. Durchgeführt wird die Zeitmessung von dem beauftragten Unternehmen. Die Ergebnisse werden auf unserer Internetplattform www.pfaelzerwald-marathon.de nach der Veranstaltung veröffentlicht und sind dort einsehbar. Zusätzlich werden Sie auf weiteren relevanten Internetplattformen eingestellt. Die Zeitmessung bei dem Nordic-Walking- und Bambini-Lauf erfolgt manuell. Auch diese Ergebnisse werden im Internet nach Veranstaltung veröffentlicht.

6.3 Der Teilnehmer muss die ihm zugeteilte Startnummer gut sichtbar auf seinem Oberkörper (Brustseite) tragen. Wird diese Startnummer verändert oder der Werbeaufdruck unkenntlich gemacht, so kann der Teilnehmer ausgeschlossen und von der Wertung disqualifiziert werden. Es gelten im Übrigen die weiteren Bestimmungen der Deutschen Leichtathletikordnung für Wettkämpfe.

Pirmasens, Dezember 2016